Burnout Prävention

RESILIENZ GUTACHTEN

Zielgruppe:
Einzelpersonen (Führungskräfte, Selbständige, LehrerInnen, Menschen im pflegerischen Umfeld etc. )

Arbeitsmethodik:
Wir ermitteln mit Ihnen Ihren persönlichen Burnout-Risiko-Index®. Im Rahmen eines ausführlichen Interviews werden Ihnen durch einen Balance-Lotsen® vielfältige Fragen aus allen Lebensbereichen gestellt und in das Buch „Meine Situation“ eingetragen und ausgewertet. Es werden alle Bereiche des Körpers, des Geistes und der Seele im Kontext betrachtet. Es handelt sich hierbei um eine ganzheitliche Auswertung Ihrer Lebenssituation und der Faktoren, die vielleicht zu einem Burnout-Syndrom führen könnten. Die Ergebnisse werden in einem weiteren Termin mit Ihnen besprochen. Das Buch wird Ihnen übergeben und ist Ihr Eigentum.

Ihr persönlicher Nutzen:

… vieles kann uns vom Kurs abbringen

  • Sie erhalten eine einheitliche Burnout-Begutachtung, die standardisiert und verlässlich ist.

  • Ihr Burnout-Risiko-Index wird ermittelt. Ich gehe auf Ihre individuelle Situation ein und helfe Ihnen, Ihre Segel richtig zu setzen und Ihr Schiff wieder auf Kurs zu bringen.

  • Weil nur ganzheitliche Betrachtung und Begleitung Burnout vermeidet, bekämpft und zukünftig verhindert.

  • Wir – die Balance-Lotsen® - arbeiten ganzheitlich, mit bewährten Methoden, basierend auf den anerkannten und validierten Erkenntnissen der Stress- und Burnout Forschung.


* * *

Wenn du eine Stunde lang glücklich sein willst: Schlafe
Wenn du einen Tag lang glücklich sein willst: Gehe fischen
Wenn du eine Woche lang glücklich sein willst: Schlachte ein Schwein und verzehre es
Wenn du einen Monat lang glücklich sein willst: Erbe ein Vermögen
Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst: Liebe deine Arbeit!
[Chin. Sprichwort]

* * *

AUDITIERUNG VON UNTERNEHMENburnoutpraevention

Zielgruppe:
Unternehmen und Behörden

Arbeitsmethodik:
Vor einer Auditierung biete ich Ihnen eine Informationsveranstaltung mit Ihren Führungskräften und Ihren Mitarbeitern an. Dadurch wird das Stressniveau im Unternehmen vor Veränderungen gesenkt. Ihre Mitarbeiter werden gegenüber dem Thema Burnout Prävention sensibilisiert. Es wird mit der Geschäftsführung, dem Personalverantwortlichen oder dem Behördenleiter ein ausführliches Interview mit ca. 150 Fragen durchgeführt. Es zielt darauf ab festzustellen, wie hoch das Risiko ist, dass Ihre Mitarbeiter durch die systemischen, organischen oder räumlichen Faktoren in eine chronische Stress-Situation oder sogar einen Burnout-Prozess gelangen könnten. Dieser Audit umfasst 11 Teilbereiche und nimmt ungefähr einen halben Tag im Unternehmen in Anspruch. Die Auswertung benötigt 5-7 Tage.

Die daraus resultierenden Ergebnisse und Empfehlungen zur Minimierung der Stressoren in Ihrem Unternehmen werden in einem Abschlussgespräch genau und ausführlich dargestellt und besprochen. Die Resultate erhalten Sie in gedruckter und digitaler Version. Unternehmensinterne Daten werden in dem Buch „Unsere Situation“ dokumentiert und verbleiben nach Abschluss des Audits im Unternehmen.
    
Ihr Nutzen:

  • Diese Befragung basiert auf den anerkannten und validierten Erkenntnissen der Stress- und Burnout-Forschung, welche kontinuierlich verbessert und erweitert werden.

  • Unternehmen brauchen eine einheitliche Burnout-Analyse, um sich zu schützen und vom Mitbewerb zu unterscheiden.

  • Wir ermitteln gemeinsam den Burnout-Präventions Index (BPI) in Ihrem Unternehme oder Ihrer Behörde.

  • Viele Bewerber suchen bereits nach diesem Kriterium ihren neuen Arbeitsplatz aus.


Per Gesetz (Novelle des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes/ASchG 1. 1.2013) sind Unternehmen verpflichtet, sich um die psychische Gesundheit der MitarbeiterInnen zu sorgen.

  • Es ist eine Tatsache, dass jeder fünfte Österreicher einmal im Leben ein Burnout hat bzw. psychosoziale Erkrankungen die Österreichische Wirtschaft 7 Mrd. € /Jahr kosten (vgl. Kurier, 30. März 2013)

  • Ab 45 Jahren steigt die Summe der Krankenstandstage stark an und erreicht bei Beschäftigten zwischen 60 und 64 Jahren den Höchstwert. In der Gruppe der Über-65-Jährigen sinkt das Niveau auf jenes der 25- bis 39-Jährigen. (vgl. WIFO Fehlzeitenreport 2012)

  • 23 % aller Angestellten haben bereits innerlich gekündigt und 63 % machen nur noch Dienst nach Vorschrift. (Gallup-Engagement-Index)

  • Das Hamsterrad ist die häufigst gebrauchte Metapher für die tägliche Tretmühle (vgl. Trend 5/2013)

Buchen Sie ein unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch