BGF mit Vitaleffekt

 Vitale und gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger und schaffen Außergewöhnliches.

Die technologische Beschleunigung in der Arbeitswelt und die daraus stetig wachsenden Anforderungen an MitarbeiterInnen haben zu unterschiedlichsten Risikofaktoren körperlicher als auch psychischer Natur geführt.

  • 40 % der Erwerbstätigen haben mindestens einen psychischen Risikofaktor wie beispielsweise Zeitdruck, Arbeitsüberlastung oder Mobbing.

  • Der steigende Stresspegel führt in den Unternehmen zu einem Produktivitätsverlust zwischen 5 bis 25 % .

  • Die Kosten alleine durch z.B. Burnout belaufen sich zwischen € 4.000,-- und € 12.000 pro Fall.

  • ArbeitnehmerInnen müssen im Krankenstandsfall ersetzt werden

¹ Quelle: Statistik Austria Befragung 2015; ² Vandenberg 2009, Erasmus Rotterdam, Basis WAI nach Tuoni/Ilmarinen; ³ Studie Uni Linz 2013, Uni. Prof. Dr. Dr. Friedrich Schneider „Volkswirtschaftliche Analyse eines rechtzeitigen Erkennens von Burnout“

Ziel der Unternehmen ist es: vitalmonitor2

  • Qualifiziertes Personal im Unternehmen zu halten

  • Krankenstandstage zu reduzieren

  • Produktivitätssteigerung der MitarbeiterInnen zu erreichen

  • Verbessertes Unternehmensimage „Nice place to work“

 

Als BGF Maßnahmen werden außer Laufevents, Gesunde Ernährung, Yoga, Work Life Balance Seminare, Gesundheits-Check, Ruheräume, Stess-Seminare o.ä. angeboten.

Um die Wirkung dieser Maßnahmen auch messbar zu machen, wird von uns der Vitalmonitor eingesetzt. Ein Gerät, das sich der EKG Technologie bedient und Messergebnisse wie die Regeneration, den tagesaktuellen Stresslevel und das Biologische Alter jederzeit liefert. Der Monitor misst die Herzratenvariabilität (Analyse des Herzschlags) - das Maß in der Arbeitsmedizin und Arbeitswissenschaft für Ermüdung und Erholung. Körperliche Belastungen können so rechtzeitig erkannt werden.

Das Ziel ist keine Stress-Eliminierung. Stress ist wichtig und nützlich, solange der Körper in der Lage ist, ihn zu verarbeiten. Genau diese Fähigkeit zur Verarbeitung kann mit dem Vitalmonitor gemessen werden. Maßnahmen und Interventionen zur Stressreduktion können somit eingeplant und beurteilt werden.

Durch den Indikator “BioAge” kann ermittelt werden, welche Veränderungen sich positiv und negativ auf den Körper auswirken. Dadurch werden Angestellte und Führungskräfte motiviert und unterstützt, einen positiven Lebensstil zu führen. Durch regelmäßige Herzratenvariabilitäts-Messungen können BGF Maßnahmen beurteilt und auf die jeweiligen Mitarbeiter und Führungskräfte perfekt angepasst werden.

 

Buchen Sie ein unverbindliches und kostenfreies Erstgespräch